Geordnete Einzelhandelsentwicklung?

Donnerstag, 13. November 2014

Dresden wächst. Kein Wunder also, dass auch der Einzelhandel in der Stadt derzeit expandiert. Doch verläuft die Entwicklung in vernünftigen und geordneten Bahnen?

Dresden ist jetzt schon mit 1,7 Quadratmetern Verkaufsfläche pro Einwohner überversorgt, weit über dem Bundesdurchschnitt. Elbe-Park Erweiterung, Edeka-Mall am Albertplatz oder auch das Globus-Vorhaben am Alten Leipziger Bahnhof: Wie viel Verkaufsfläche verträgt Dresden noch? Wird der inhabergeführte Einzelhandel endgültig an den Rand gedrängt? Wie verläuft die Entwicklung im Rest Deutschlands?

Mit diesen Fragen wird sich der ausgewiesene Stadtentwicklungs- und Einzelhandelsexperte Elmar Pfeiffer in einem Gastvortrag in Dresden beschäftigen, zu dem das Entwicklungsforum Dresden unter dem Titel „Geordnete Einzelhandelsentwicklung? Stadtentwicklung im Spannungsfeld zwischen Konzerninteressen und Bürgernähe“ am Dienstag, dem 25.11.2014, um 19:00 Uhr im Kulturrathaus (Königstraße 15) einlädt.

Dieser Artikel wurde zuletzt am 13.11.2014 aktualisiert.
Sie können den Artikel als .pdf-Datei speichern ...
Gern können Sie auch diesen Artikel weiterempfehlen ...

Schlagworte: