Elbe leben

Freitag, 29. Juni 2012

Was heißt es für uns, die Elbe als Schöpfungsgut zu bewahren? Wie soll sich die Kulturlandschaft Elbe entwickeln? Was hat sich seit der „Jahrhundertflut” 2002 verändert? Kann ich in der Elbe baden? Und wieviel Elbe ist im Trinkwasser?

Seit 2008 gibt es unter dem Motto „Ein Fluss verbindet” Elbekirchentage (EKT). Beim 5. Elbekirchentag in Meißen soll dieser einzigartige Fluss erlebt, an die Flut erinnert und die Elbenutzungsdebatte weitergeführt werden. Mit Ausstellungen, Flutwanderungen, fünf Fachvorträgen zur Elbe, dem „Markt der Möglichkeiten”, Andachten und Konzerten. Höhepunkte werden die Bootsparade, die Podiumsdiskussion zum Thema „Zukunftsperspektiven für Mensch und Natur entlang der Elbe” und der Posaunengottesdienst sein.

Der 5. Elbekirchentag findet vom 30.06. bis 01.07.2012 in Meißen statt. Sie sind herzlich eingeladen. Weitere Informationen finden Sie unter www.elbekirchentag.de.

Dieser Artikel wurde zuletzt am 29.06.2012 aktualisiert.
Sie können den Artikel als .pdf-Datei speichern ...
Gern können Sie auch diesen Artikel weiterempfehlen ...

Schlagworte: